150 Jahre Posaunenchor

Seit 150 Jahren gibt es den Posaunenchor Steinhuder Meer, ursprünglich Posaunenchor Großenheidorn nun schon. Hier eine kurze Übersicht, wie alles begann:


1869 - Gründung des Posaunenchors Großenheidorn

Der Posaunenchor Großenheidorn wurde im Jahre 1869 durch den damaligen Kirchenvorsteher Dietrich Schwabe als erster Posaunenchor der Schaumburg Lippischen Landeskirche gegründet. Und das, obwohl die Gemeinde Großenheidorn zu der Zeit nicht mal einen eigenen Pastor vorzuweisen hatte.



1931 - So sah der Posaunenchor zur Weimarer Zeit aus

Zu obigem Bild:

Stehend: Wilhelm Thiele, Heinrich Hansing, Wilhelm Hansing , Dietrich Nölke, Heinrich Thiele, Heinrich Waßmann

Sitzend: Friedrich Dörges, Heinrich Waßmann sen., Heinrich Thiele sen., Heinrich Röhrkasten



1969 - 100 Jahre Posaunenchor Großenheidorn

Nach hundertjährigem Bestehen des Posaunenchors fügte sich der Chor aus folgenden Mitgliedern zusammen:


Von links: Alfred Pekrul, Ewald Schultz, Siegfried Gleue, Gerd Ruße, Manfred Wenzel, Klaus Troche, Rosemarie Wenzel, Günter Strauch, Jochen Förster, Wilhelm Thiele und Heinrich Waßmann

In den Siebzigern sank die Zahl der festen Mitglieder jedoch auf sechs, weshalb fortan die Proben nicht mehr im Gemeindesaal, sondern abwechselnd zu Hause bei den Mitgliedern stattfanden.


Heiligabend 1970 auf dem Fliegerhorst Wunstorf. Von links: Jochen Förster, Kurt Kostbar, Karl Klever ( † ), Siegfried Gleue, Günther Wilkening, Alfred Pekrul ( † 24.11.1994 ), Ewald Schultz

Bis 1980 wurde dann sogar ein Gebäude auf dem Grundstück des Mitbläsers Siegfried Gleue zu einem Übungsraum ausgebaut.


1990 - 2007 - Von nun an sah sich der Posaunenchor Großenheidorn offiziell nicht mehr nur als reiner Posaunenchor, sondern auch als Bläserkreis für Vorlksmusik. So ergänzte sich der Terminplan mit Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen um Auftritte auf dem Weihnachtsmarkt oder z.B. das Musizieren im Großenheidorner Pflegeheim.


Der selbständig errichtete Übungsraum. Von links: Heinrich Waßmann († 21.08.2006), Kurt Kostbar, Jochen Förster, Günther Wilkening, Rudolf Krüger, Siegfried Gleue und Herbert Rumpel

2008 - Seit 2008 genießt der Posaunenchor Großenheidorn das besondere Privileg eines eigenen Dirigenten. Am 1. September des Jahres übernahm Jörg Nickel die Leitung des Chores. Mit dem Ziel der Vorbereitung auf das 140ge Jubiläum, sowie der Stärkung der Nachwuchsarbeit.


2009 - 140 Jahre Posaunenchor

Durch den Fokus auf Nachwuchsarbeit konnte der Posaunenchor 2009 erstmals nicht mehr nur alteingesessene Bläser, sondern nun auch eine ganze Menge neuer Jungbläser vorweisen.

Das 140 Jährige Jubiläum wurde gemeinsam mit dem Landesposaunenfest vom 11.09. bis 13.09.2009 in Großenheidorn gefeiert.


2013 - Umbenennung in "Posaunenchor Steinhuder Meer"

Da der Aktionsradius des Posaunenchores sich im Laufe der Zeit und mit steigender Mitgliederzahl ständig erhöhte, fanden auch immer mehr Gottesdienstbegleitungen, Konzerte

und sonstige Veranstaltungen auch in Steinhude statt. Daraufhin wurde 2013 die Entscheidung gefällt, den Chor in "Posaunenchor Steinhuder Meer" umzubenennen. Im Zuge dessen wurde auch das damalige Logo und der Internetauftritt rundum erneuert:


2019 - 150 Jahre Posaunenchor


163 Ansichten

© 2019 Posaunenchor Steinhuder Meer, 

Wunstorf